Das Mittel der Wahl

Macrogol ist die erste Wahl der Kinderärzte,* um Verstopfung auch schon im Kleinkindalter zu behandeln: Die Medizin spricht vom „Gold-Standard“; also der bestmöglichen Therapie. Dies beruht hauptsächlich auf einer hervorragenden Eigenschaft der Wirksubstanz: Sie saugt Wasser auf wie ein Schwamm – ein Molekül Macrogol 4000 kann bis zu 100 Wassermoleküle an sich binden!

Macrogol verbessert die Stuhlkonsistenz

Diese Eigenschaft verleiht Macrogol seine abführende Wirkung: Der Wirkstoff bindet Wasser und transportiert es bis in den Enddarm. Hier weicht die Flüssigkeit den verhärteten Stuhl auf und vergrößert gleichzeitig sein Volumen. Dadurch wird die natürliche Eigenbewegung des Darms angeregt. So kann der aufgeweichte Stuhl leichter und schmerzfrei durch den Darm abtransportiert und ausgeschieden werden.

Macrogol wird vom Körper nicht aufgenommen und beeinflusst den Stoffwechsel nicht. Es ist daher bei bestimmungsgemäßem Gebrauch gut verträglich und hat keinen Gewöhnungseffekt. 

*Leitlinie der GPGE zur Obstipation im Kindesalter, §§ 5.2.2.1, 5.2.2.3

Macrogol 4000 – Wirkweise:

Mittel der Wahl, wenn eine Verstopfung mittels Medikament behandelt werden muss. Es bindet Wasser und erhöht somit das Volumen der Darmflüssigkeit; dadurch wird die natürliche Darmbewegung angeregt.

  • erleichtert und normalisiert den Stuhlgang
  • wirkt schonend und sicher bei Verstopfung
  • gut verträglich
  • ohne Gewöhnungseffekt