Knoten im Bauch

Normalerweise läuft die Verdauung so selbstverständlich ab, dass sie erst dann Beachtung findet, wenn es Probleme gibt: Ein Blähbauch oder Blähungen sind in der Regel einfach auf eine vermehrte Gasbildung zurückzuführen, aber Bauchschmerzen können viele Ursachen haben und möglicherweise auf ernsthafte Probleme hindeuten. Insbesondere bei Kleinkindern, die sich noch nicht richtig artikulieren können, kann „Bauchweh“ auch eine Krankheit ankündigen, die mit dem Bauch überhaupt nichts zu tun hat.

Viele Beschwerden hängen einfach mit der Ernährung zusammen und haben sich nach der Darmpassage von ganz alleine erledigt. Bestehen jedoch wiederholt Probleme beim Stuhlgang – oder immer wieder ungewöhnlich lange Pausen dazwischen – kann es sich um eine Verstopfung handeln. Dabei sind unregelmäßige Stuhlfrequenzen nicht immer ein Grund zur Sorge. Wenn aber mehrere Symptome auf eine Verstopfung hinweisen, sollte man nicht zu lange warten und rasch handeln. Tritt keine Besserung ein, ist der Besuch beim Kinderarzt angebracht. Eine Verstopfung, die längere Zeit unbehandelt bleibt, kann nämlich chronisch werden – oder sogar einen Darmverschluss zur Folge haben.